Traumbilder mit dem Frankfurter Streichsextett

Foto: Barbara Aumüller
Nina Tarandek
Wie in jeder Spielzeit ist auch diesmal im Januar das hr-Sinfonieorchester mit einem attraktiven Kammerkonzert im Hohhaus von Lauterbach zu Gast – diesmal in Form des Frankfurter Streichsextetts mit einem vokalen Gast, der Mezzosopranistin Nina Tarandek.
Gemeinsam präsentieren sie ein ungewöhnliches Programm, dass sich rund um Träume und Traumbilder bewegt: von der Richard-Demel-Vertonung des Wiener Kompositionslehrers und Liebhabers von Alma Mahler, Alexander Zemlinsky, über die »Tristan«-Anklänge in Lied-Gestalt des Mathilde-Wesendonck-Verehrers Richard Wagner bis zu Peter Tschaikowskys berühmter Liebeserklärung an Florenz.
Das Konzert findet am 19. Januar im Lauterbacher Hohhaus statt. Es beginnt um 19 Uhr. Karten gibt es in der Buchhandlung Lesezeichen, im Hohhaus-Museum, an der Abendkasse und neu in der Buchhandlung Das Buch in Lauterbach.